Die Matratze als Ursache für Rückenschmerzen ?

Viele Menschen sind von Rückenschmerzen geplagt, die keine spezifische Ursache haben müssen. Daher ist es naheliegend das die Rückenschmerzen von einer Tätigkeit kommen müssen, die in unserem Tagesablauf viel Zeit einnimmt.

Das ist bei den meisten Menschen das Sitzen im Büro und Zuhause, so wie das Schlafen im eigenen Bett. Während dem Schlafen sollte sich unser Körper von den Anstrengungen des Tages erholen können.

Die Bandscheiben füllen sich wieder mit Wasser und wir sind im Idealfall am nächsten Morgen fit und Ausgeschlafen für den Tag. Doch dieser Prozess der nächtlichen Erholung wird maßgeblich von der richtigen Schlafunterlage beeinflusst, die leider bei vielen Menschen unpassend ist.

matratze ruecken

Matratze auswählen

Um die richtige Matratze auszuwählen ist es am einfachsten, wenn man sich in einem gut sortierten Fachgeschäft beraten lässt, wo man die Matratze für wenige Wochen ausprobieren kann. Doch bevor man sich eine Matratze zum testen besorgt, sollte man dennoch bestimmte Kriterien beachten, damit man möglichst schnell und ohne unnötige Rückenschmerzen die richtige für sich findet.

Eigenschaften einer Matratze gegen Rückenschmerzen

Die Matratze sollte nicht zu hart und nicht zu weich sein. Dabei kommt es besonders auf das Alter und das Körpergewicht an. Für ältere und leichte Menschen bieten sich eher weichere Matratzen an, die bei einer fülligen Person relativ schnell durch gelegen sind.

Auch die dicke der Matratze spielt eine Rolle. Je dicker die Matratze ist desto länger dauert es eine Schlaf-Kuhle hinein zu bekommen. Dies ist gerade bei Rückenschmerzen von Vorteil, da sie häufig durch völlig überalterte und durch gelegene Matratzen entstehen. Außerdem bieten hohe Matratzen recht viel Komfort beim morgendlichen aufstehen, was vielen Menschen mit Rückenschmerzen große Probleme bereitet.

Das richtige Material

Bei Rückenschmerzen sollte man dem Material der Matratze eine besonders große Beachtung schenken. Der Markt ist in diesem Bereich für Laien leider recht undurchsichtig. Auch kann man keine allgemeine Empfehlung aussprechen, welches Material besonders geeignet ist, da Rückenschmerzen und Vorlieben für ein bestimmtes Material genauso individuell sind wie wir Menschen.

Moderne Matratzen bestehen aus diversen Materialien, die einen in jeder Schlafposition unterstützen sollten. Das bedeutet, das der Körper immer flächig auf der Matratze aufliegen sollte und keine Lücke zwischen Matratze und Körper entstehen sollte. Man darf jedoch nicht so tief einsinken, das man aus der Position kaum herauskommt und die ganze Nacht regungslos in einer Position ausharren muss. Quelle: Matratzen Test von 2015/2016

Neuere Systeme wie zum Beispiel Boxspringbetten, 7-Zonen Matratzen oder mit Wasser gefüllte Matratzen sollte man unbedingt den althergebrachten Federkern Matratzen vorziehen, da sie viel besser auf die Menschliche Anatomie eingehen und sehr viel anpassungsfähiger sind.

Kosten

Auch sind diese neuen Systeme bereits zu erschwinglichen Preisen zu bekommen. Natürlich ist eine Anschaffung einer neuen Matratze immer mit Kosten verbunden, jedoch sollte man sich nicht scheuen hier ein paar Euro mehr zu investieren, da man mit der richtigen Matratze seine Rückenschmerzen gut wieder los wird und sich somit höhere Kosten für Medizinische Behandlungen so wie den Zeitaufwand dafür sparen kann, zumal das eigentliche Problem durch die Symptomatische Behandlung nicht gelöst wird.